Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

2. Forum zivilgesellschaftliche Initiativen: Workshops

Samstag, 20. Januar | 14:00 - 18:00

Freitag, 19. und Samstag, 20. Januar 2018
Im 2. Forum fragen wir nach anderen Ökonomien: Wir wollen wir wirtschaften? Welchen Zielen soll die Wirtschaft dienen? Was bedeutet „Wohlstand“ für uns? Was bedeutet „Arbeit“ für uns?

 

Samstag, 20. Januar, 14:00 – 16:30 Uhr (Workshopräume) / 17:00 – 18:00 (Plenum: Arena)
An diesem Tag finden 3 Workshops parallel statt:

Der Workshop „Entwickeln oder Wachsen?“ von Michael Weingarten (Hannah-Arendt-Institut Stuttgart), mit Christoph Deutschmann entwickelt die Überlegungen von Deutschmanns Vortrag sowie seinem Kurztext zur Kritik vermeintlicher Wachstumszwänge und einem Aufsatz von Joseph A. Schumpeter weiter.

Der Workshop „Der Faire Handel zwischen Nische und Alternative“ von Helge Gumpert (Bildungsreferent der Stuttgarter Weltläden) in Zusammenarbeit mit Peter Selig-Eder (Welthaus) zeigt und diskutiert visuelle Beispiele aus globalem Zusammenhang.

Im Workshop „Gemeinwohlökonomie und Gemeinwohl-Bilanz“ von Rainer Müller (Gemeinwohlökonomie) und Daniela von Pfuhlstein (ebenfalls GWÖ) wird anhand des Beispiels der Gemeinwohlbilanz von Greenpeace Hamburg dieses Thema veranschaulicht und diskutiert.

SAMSTAG, 20. JANUAR
14:00 – 16:30 Uhr WORKSHOPS / 17:00 – 18:00 PLENUM
An diesem Tag finden 3 Workshops parallel statt:
 

 

Die Workshops vertiefen die Überlegungen des Vortrags von Freitagabend:

19. Januar, 19:30 Uhr (in der Arena der Ausstellung Was sind die Wolken?):
Impulsvortrag von Christoph Deutschmann (Prof. em., Uni Tübingen): „Wie wollen wir wirtschaften? Einführende Überlegungen“

 

Unter dem Motto Allianzen schmieden finden zwischen Dezember 2017 und April 2018 vier Veranstaltungen zum Forum zivilgesellschaftliche Initiativen Stuttgart statt: In Workshops, Plenen und begleitet von Impulsvorträgen, sollen entlang spezifischer gesellschaftspolitischer Themen, wie  z.B. Klimawandel, Migration, Technologieentwicklungen, neue Familienmodelle u.v.m., Fragen der Mitgestaltung von und Verantwortung für die (Stadt-)Gesellschaft erörtert und diskutiert werden.

Nach dem ersten informellen Forum vom 2. Dezember 2017, bei dem sich 21 lokale Initiativen vorstellten, beginnen die im Januar und Februar 2018 stattfindenden Foren jeweils mit einem Impulsvortrag, dessen Themen auch am Folgetag in begleitenden Workshops vertieft werden.

 

 

Eine Initiative von:
Die AnStifter, Hannah-Arendt-Institut Stuttgart, in Zusammenarbeit mit dem Partnernetzwerk Kunstgebäude Stuttgart: Akademie Schloss Solitude, Institut für Auslandsbeziehungen (ifa), Schauspiel Stuttgart, Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Theater Rampe, Württembergischer Kunstverein
In Kooperation mit: Fritz-Erler-Forum Stuttgart

im Rahmen der Ausstellung Was sind die Wolken? (18. Nov. 2017 – 4. März 2018) und von New Narratives 2: Ökonomien anders denken (9. – 15. April 2018)

 

 

Details

Datum:
Samstag, 20. Januar
Zeit:
14:00 - 18:00